Offener Planungswettbewerb
Bundesrat - Anbau mit Besucherzentrum
Auslobung : 2014
Auslober: Bundesamt f. Bauwesen u. Raumordnung BGF: 11.640 m2
zurück
Das neue Besucherzentrum schließt die Lücke zwischen Bundesratsgebäude und dem Gebäude an der Leipziger Straße 11. Der Anbau nimmt die Hoffragmente der Nachbargebäude auf, setzt diese fort und entwickelt sie zu einem eigenen innenräumlichen Thema. So ist eine gute Belichtung des tiefen Grundrisses möglich und es entsteht eine Abfolge spannungsvoll organisierter Raumgruppen, die sich um die innen liegenden Höfe entwickeln. das Ergeschoss mit dem Besucherzentrum öffnet sich großzügig zur Leipziger Straße und bildet die neue öffentliche Adresse des Bundesratsgebäudes. Um die Innenhöfe gruppiert befinden sich in den Obergeschossen die Büros der Fachbereiche, die Bibliothek und das Rechenzentrum. der Neubau greift die Materialität der Nachbarschaft auf. Die schräg gestellten steinernen Lamellen fungieren als Filter zwischen Innen und Außen. Es entstehen sowohl transparente als auch geschlossene Bereiche.